Der Vorleser

Alles beginnt 1958, als Michael (David Kross) sich übergeben muss und ihm Hanna Schmitz (Kate Winslet) – die Mitte Dreissig ist – hilft, auf die Beine zu kommen und nach Hause zu gehen. Der 15-jährige Junge möchte sich bei Hanna mit einem Strauss Blumen bedanken und sucht sie auf. Zwischen den beiden entsteht eine zarte Liebesbeziehung und Michael beginnt ihr vorzulesen, bevor sie das Bett teilen.
Doch nach einiger Zeit scheint die Beziehung abzukühlen und Micheal konzentriert sich wieder vermehrt auf sein eigenes Leben und seine Freunde.

Erst im Jahr 1966 begegnet Michael Hanna durch Zufall wieder. Im Rahmen seines Jurastudiums können die Studenten den Prozess gegen mehrere KZ-Aufseherinnen mitverfolgen, unter ihnen: Hanna Schmitz. Micheal ist erschüttert über die kaltherzigen Aussagen Hannas, kannte er sie doch ganz anders. Als aber Hanna die Schuld von 300 Häftlingen auf sich nimmt, weil sie ein Dokument unterschrieben hat, wird Michael stutzig. Hanna ist Analphabetin und kann weder lesen noch schreiben. Er befragt seinen Professor, ob es Weise sei, jemanden zu entlasten, auch wenn die Person keine Hilfe will. Wenn er nichts sagt, bedeutet das lebenslänglich für eine „Unschuldige“…

 

 

You can leave a response, or trackback from your own site.

Leave a Reply

You must be logged in to post a comment.

Powered by WordPress