Black Swan

Schwanensee

Die junge Nina Sayers (Natalie Portman) ist eine äusserst talentierte Balletttänzerin und hat die grosse Chance die Doppelrolle des weissen und schwarzen Schwans im Ballett Schwanensee zu ergattern. Tanzdirektor Thomas Leroy (Vincent Cassel) ist überzeugt, dass Nina durchaus den perfekten weissen Schwan darstellen kann, ihr jedoch die Sinnlichkeit und Passion fehle um den Black Swan zu tanzen.
Als Nina am nächsten Tag in Leroys Büro auftaucht, verkündet er ihr sich für Veronica (Ksenia Solo) entschieden zu haben. Nina möchte bereits gehen, als er sie überrascht fragt, weshalb sie ihn denn nicht zu einer Umentscheidung bewegen wolle und küsst Nina daraufhin. Die beisst ihm erschrocken in die Lippe und stürmt aus dem Büro, als sie am Schwarzen Brett ihren Namen für die Hauptrolle entdeckt.

 

Black Swan

Die junge Tänzerin Nina steht unter enormen Druck, will sie dieser aussergewöhnlichen Doppelrolle mehr als gerecht werden. Das Auftauchen der Ballerina Lily (Mila Kulis) setzt ihr zusätzlich zu und sie beginnt sich im Schlaf blutig zu kratzen, wird Paranoid und hat auch Halluzinationen.
Als Lily eines Abends mit Nina ausgehen möchte, willigt diese etwas widerwillig ein, findet jedoch gefallen an dieser Abwechslung. Befreit tanzt sie in den Klubs mit fremden Männern und wacht am nächsten morgen viel zu spät für die Proben auf. Als sie schliesslich Lily bei den Proben als Black Swan sieht, dreht sie durch und beschuldigt sie, ihr dir Rolle streitig machen zu wollen. Realität und Fantasie sind nun für Nina nicht mehr zu unterscheiden und sie fällt unaufhaltsam in einen dunklen Strudel.

Selbst ihr ehrgeizige Mutter und Ex-Ballerina (Barbara Hershey) macht sich Sorgen um ihre Tochter und versucht sie von der Premiere von Schwanensee abzubringen. Doch Nina möchte den Black Swan um jeden Preis tanzen.

 

 

Black Swan ist ein Psychothriller der Spitzenklasse. In der Hauptrolle brilliert Oscarpreisträgerin Natalie Portman als Ballerina Nina Sayers, die durch die Rolle in Schwanensee den Verstand verliert. Eindringlich, leidenschaftlich und sensationell gespielt.

You can leave a response, or trackback from your own site.

Leave a Reply

You must be logged in to post a comment.

Powered by WordPress